Southeast European Issues Cover Image

Südosteuropäische Hefte
Southeast European Issues

Publishing House: Südosteuropäische Hefte
Subject(s): History
Frequency: 2 issues
ISSN: 2194-3710
Status: Active

  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • Issue No. 1
  • Issue No. 2
  • Issue No. 1
  • Issue No. 1
  • Issue No. 1
  • Issue No. 2
{{ issueInfo.Volume }}/{{ issueInfo.Year }} Cover
  • Year: {{ issueInfo.Year }}
  • Volume: {{ issueInfo.Volume }}
  • Number: {{ issueInfo.IssueNo }}

Articles list
{{ article.TitleOriginalLanguage }}

{{ article.TitleOriginalLanguage }}
({{ article.TitleEnglish }})

  • Price: {{ common.currency(article.Price) }}
Short Description
Die Online-Zeitschrift Südosteuropäische Hefte versteht sich in allgemeiner Zielsetzung als Forum für Nachwuchswissenschaftler_innen, die zum regionalen Schwerpunkt Südosteuropa forschen. Sie will daher neuere Arbeiten und Projekte der deutschsprachigen Südosteuropaforschung abbilden und zugleich Raum für intellektuellen Austausch und kooperative Vernetzung bieten. Dabei sind besonders junge Wissenschaftler_innen angesprochen, die Zeitschrift als Publikationsangebot zu nutzen. Der Austausch erfolgt im Rahmen der Südosteuropäischen Hefte in zweifacher Hinsicht. Erstens wird den aktuellen Entwicklungen und Tendenzen in der Erforschung der Region Südosteuropa nachgegangen, wobei neue Forschungsergebnisse, thematische Ansätze und methodische Vorgehensweisen wissenschaftlich reflektiert und in Anbetracht einer neuen Generation von Forscher_innen kritisch bewertet werden. Zweitens wird die Möglichkeit gegeben, neue Impulse, Akzent- und Perspektivverschiebungen inhaltlicher und methodischer Art anzuregen und im Rahmen der Zeitschrift zur Diskussion zu stellen. Die Zeitschrift entstand aus der bereits etablierten Forschungsplattform Südosteuropa (http://www.fpsoe.de/) heraus. Als Online-Forum der deutschsprachigen Südosteuropaforschung bietet die Forschungsplattform Informationen über aktuelle Veranstaltungen, neue Call-for-Papers und wissenschaftliche Neuerscheinungen zur Region Südosteuropa. Die Südosteuropäischen Hefte möchten diese Plattform um das klassische Forschungsforum eines regelmäßig erscheinenden Periodikums erweitern.