A Latin-Hungarian mystery play from Csíksomlyó to the final judgment Cover Image
  • Price 5.90 €

Ein lateinisch-ungarisches Mysterienspiel aus Csíksomlyó über das Jüngste Gericht
A Latin-Hungarian mystery play from Csíksomlyó to the final judgment

Author(s): Norbert Medgyesy S.
Subject(s): History
Published by: Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde

Summary/Abstract: Csíksomlyó/Schomlenberg, die berühmte Marienkultstätte in Siebenbürgen, liegt in den Ost-Karpaten, auf dem Gebiet des historischen Szeklerlandes. Heute ist sie ein Vorort von Szeklerburg. Seit ihrer Gründung in den 1440er Jahren wird sie durchgehend von den Mitgliedern der Observanten, einem Zweig des Franziskanerordens, betreut. Die Bibliothek aus der Zeit des Klosters ist im Laufe der Jahrhunderte unversehrt geblieben. Ein wichtiger Meilenstein in ihrer Geschichte war das Wirken des Kirchenmusikers, Orgelbauers und Provinzials János Kájoni in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, der das örtliche Gymnasium (1667) und die Druckerei (1675) gründete; darüber hinaus stellte er das an die 1400 Gesänge enthaltende Gesangbuch mit dem Titel Cantionale Catholicum zusammen, das im Jahr 1676 von ihm selbst herausgegeben wurde. Das Franziskanergymnasium von Csíksomlyó stellt in der Geschichte des ungarischen Dramen- und Theaterspiels ein einzigartiges Erbe dar: in seinen Mauern blieben der Nachwelt die Texte von 104 im barocken Stil verfassten Schuldramen in ungarischer Sprache erhalten, von denen 41 Stücke Mysterienspiele über die Leidensgeschichte an Karfreitag darstellen.

  • Issue Year: XXXVI/2013
  • Issue No: 1
  • Page Range: 147-166
  • Page Count: 20
  • Language: German