Information Laundering in Germany Cover Image

Informationswäsche in Deutschland
Information Laundering in Germany

Author(s): Belén Carrasco Rodríguez
Subject(s): Media studies, International relations/trade, Politics and communication, Theory of Communication, Crowd Psychology: Mass phenomena and political interactions
Published by: NATO Strategic Communications Centre of Excellence
Keywords: Information laundering; Germany; information influence campaign; transnational networks; Kremlin’s influence; media;
Summary/Abstract: Informationswäsche (IL, engl. Information Laundering) ist ein Strategem, das von Akteuren mit feindlichen Absichten bei Kampagnen zur Informationsbeeinflussung eingesetzt wird. Die Bezeichnung leitet sich vom Begriff der Geldwäsche ab und weitet die Metapher auf Nachrichten aus. Das bedeutet, ein Netzwerk von Vermittlern legitimiert falsche oder trügerische Informationen. Dafür wird schrittweise eine Reihe an Methoden eingesetzt, um die Informationen zu verdrehen und die ursprüngliche Quelle zu verschleiern. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf Informationswäsche, die von kremlfreundlichen oder offiziellen Akteuren des Kreml ausgeht. Im Zuge aggressiver Kampagnen zur Informationsbeeinflussung sollen die eigenen Interessen in Deutschland vorangebracht werden. Informationswäsche ist ein relativ neuer Ansatz bei Maßnahmen zur Informationsbeeinflussung, die auf eine bestimmte Medienlandschaft abzielen. Diese Arbeit deckt auf, wie Akteure mithilfe von Methoden der Informationswäsche nach und nach Informationen verdrehen, verbreiten und legitimieren. Dadurch können Regierungen, staatliche Institutionen und die Zivilgesellschaft besser verstehen, welche Aktionen heimischer und transnationaler Netzwerke zur Ausweitung des Einflusses des Kreml in einem bestimmten Land beitragen.

  • Print-ISBN-13: 978-9934-564-94-9
  • Page Count: 49
  • Publication Year: 2020
  • Language: German