„Menschen erkennen etwas von sich selbst in den Gebäuden.“ Joachim Wittstocks Erzählung "Weißer Turm, Schwarzer Turm. Auf den Sprachhängen der Kindheit".
"People recognize something of themselves in the buildings." Joachim Wittstock's story "White Tower, Black Tower. On the Language Slopes of Childhood".

Author(s): Delia Cotârlea
Subject(s): Language and Literature Studies, Literary Texts, Fiction, Studies of Literature, German Literature
Published by: ALDUS VERLAG
Keywords: architecture; social space; White Tower; Black Tower;Joachim Wittstock;

Summary/Abstract: Historische Bauten haben eine Anziehungskraft, die mit der Zeit nicht verblasst. Joachim Wittstocks Erzählung Weißer Turm, Schwarzer Turm veranschaulicht, wie der Reiz des Alten auf jemanden einwirkt und ihn prägt. Im vorliegenden Beitrag wird untersucht, wie in essayistischer Manier Bezug auf zwei bedeutende historische Bauten Kronstadts, auf den Weißen und den Schwarzen Turm, genommen wird.

  • Issue Year: 20/2020
  • Issue No: 20
  • Page Range: 39-49
  • Page Count: 11
  • Language: German