Literary multilingualism and Prague Modern Cover Image
  • Price 4.00 €

Literarische Mehrsprachigkeit und die Prager Moderne
Literary multilingualism and Prague Modern

Author(s): Marek Nekula
Subject(s): Language and Literature Studies, Cultural history, Western Slavic Languages, 19th Century
Published by: Nakladatelství Lidové noviny
Keywords: Prague Modern;

Summary/Abstract: Die sprachliche Situation in Böhmen war im langen 19. Jahrhundert u. a. auch von der deutsch-tschechischen Mehrsprachigkeit geprägt. Diese Mehrsprachigkeit verwandelte sich im Laufe des langen 19. Jahrhunderts. Bei diesem Wandel ging es aber nicht so sehr um die horizontalen Verschiebungen der sog. inneren (deutsch-tschechischen) Sprachgrenze innerhalb des böhmischen und mährischen Territoriums, die – abgesehen von den Sprachinseln – zwischen deutschen Grenzgebieten und dem tschechischen Landesinneren verlief und in sprachlich und national durchwachsenen Mischgebieten durchaus unscharf war, sondern vielmehr um die Etablierung, Festigung, Verteidigung und am Ende doch auch Verlegung der funktionalen Sprachgrenze, die durch ihre Vertikalität auch eine soziale Grenze war.

  • Issue Year: 24/2016
  • Issue No: 01+02
  • Page Range: 81-119
  • Page Count: 39
  • Language: German