The legal status of members of the Austrian Imperial family from 1839 to 1918 Cover Image
  • Price 3.90 €

Die Rechtsstellung der Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses von 1839 bis 1918
The legal status of members of the Austrian Imperial family from 1839 to 1918

Author(s): Christoph Schmetterer
Subject(s): Law, Constitution, Jurisprudence
Published by: STS Science Centre Ltd
Keywords: Kaiserhaus; Erzhaus; Erzherzog; Erzherzogin; Familienstatut; Privatfürstenrecht

Summary/Abstract: Die Mitglieder des Kaiserhauses waren österreichische Staatsbürger mit zahlreichen Privilegien. Sie waren strafrechtlich besonders geschützt. Privatrechtlich unterstanden sie der Hausgewalt des Kaisers, dessen Genehmigung sie für Eheschließungen, Adoptionen und letztwillige Verfügungen benötigten. Im Zivilverfahren hatten die Mitglieder des Kaiserhauses einen eigenen Gerichtsstand vor dem Obersthofmarschallamt Der Aufsatz beschreibt die Rechtsstellung der Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses anhand des habsburgischen Familienstatuts, der entsprechenden Gesetzesbestimmungen und der zeitgenössischen juristischen Literatur. Außerdem werden konkrete Beispiele für die Anwendung der rechtlichen Regelungen gegeben.

  • Issue Year: 2/2011
  • Issue No: 1
  • Page Range: 15-20
  • Page Count: 6
  • Language: German