JESUIT

DER JESAJISCHE „HYMNUS SERAPHICUS“ – UNTERSUCHUNG DER ALTTESTAMENTLICHEN WURZELN DES SANCTUS-GESANGES
JESUIT "HYMNUS SERAPHICUS" - A SURVEY OF SACRED SONGS FROM THE OLD TESTAMENT ROOTS

Author(s): Dávid Diósi
Subject(s): Christian Theology and Religion
Published by: Studia Universitatis Babes-Bolyai
Keywords: Sanctus; Hymnus seraphicus; Jesaja; Berufung Jesajas; Jes 6; 1–4; Seraphe; Serafim; Sabaoth; Zebaoth; Heiligkeit Gottes.

Summary/Abstract: Die vorliegende Studie hat sich vorgenommen den Sanctus-Gesang in seinem ursprünglichen Kontext zu analysieren. Das Sanctus wird mit Recht auch Hymnus seraphicus genannt. Es sind nämlich die Seraphe, die in der Berufungsvision Jesajas das Dreimalheilig einander zurufen und die Heiligkeit Gottes proklamieren. Für den Propheten scheint die Klärung der Frage, wer eigentlich diese merkwürdigen, geheimnisvollen Wesen sind, nebensächlich; ihm ist es wesentlich wichtiger, was sie rufen und tun. Die tiefsinnige Botschaft der Szene liegt also in den Worten, die von den Lippen der Seraphe ertönen, und in ihrer Verhaltensweise, wie sie sich in der Anwesenheit Jahves benehmen.

  • Issue Year: 2009
  • Issue No: 2
  • Page Range: 71-81
  • Page Count: 11
  • Language: German