The Eight Transports from
  • Price 4.00 €

Die Acht Transporte aus dem Reichskommissariat Niederlande nach Theresienstadt
The Eight Transports from "Reichskommissariat Niederlande" to Terezin

Author(s): Anna Hájková
Subject(s): History
Published by: Institut Terezínské iniciativy - Sefer
Keywords: Theresienstadt; Holocaust; Shoah; Netherlands; Westerbork; deportation; Judenrat; exception; Eichmann;

Summary/Abstract: Dieser Artikel ist Teil des Forschungsprojektes "Die Juden aus den Niederlanden in Theresienstadt", das ich im Auftrag des Instituts Theresienstädter Initiative bearbeite und dessen weitere Ergebnisse nächstes Jahr veröffentlicht werden. Neben der Archivforschung werden auch Interviews mit Überlebenden des Theresienstädter Ghettos geführt. Zur Begriffsklärung: Alle Transporte, die aus den Niederlanden nach Theresienstadt kamen, trugen die Bezeichnung "XXIV". Alle, die mit diesen Transporten eintrafen, werden "Niederländer" genannt; wo im Kontext die Unterscheidung zwischen den deutschen Flüchtlingen und "echten" Niederländern nötig ist, wird von "deutschen" und "niederländischen" Niederländern gesprochen. Ausgangsposition Die niederländischen Juden waren in mehrfacher Hinsicht den tschechischen und deutschen Juden ähnlich. Sie waren assimiliert und sahen sich selbst als Niederländer. Hinsichtlich ihrer Glaubensausprägung kann zwischen der kleinen, exklusiven Gruppe der Sephardim, Nachkommen der portugiesischen Marranen, die im 16. Jahrhundert in die Niederlande gekommen waren, und den Ashkenasim unterschieden werden. Die meisten wohnten in Städten, allein in Amsterdam lebten 60% der jüdischen Bevölkerung der Niederlande...

  • Issue Year: 2001
  • Issue No: 8
  • Page Range: 230-251
  • Page Count: 22
  • Language: German