Rhetorik, Allegorie in der Ekphrasis antiker Denkmäler Cover Image
  • Price 4.00 €

Rhetorik, Allegorie in der Ekphrasis antiker Denkmäler
Rhetorik, Allegorie in der Ekphrasis antiker Denkmäler

Author(s): Růžena Dostálová
Subject(s): Language and Literature Studies
Published by: Slovanský ústav Akademie věd ČR, v. v. i. and Euroslavica

Summary/Abstract: Im Jahre 2007 widmete die erste Nummer des 102. Jahrganges der Zeitschrift „Classical Philology“ acht Beiträge der Ekphrasis in der antiken sowie in den modernen Literaturen. Diese Beiträge wurden zuvor auf Konferenzen in Oxford (2002) und Chicago (2004) vorgetragen. Einer der Teilnehmer, Page DUBOIS, beklagte hier, dass ihn sein Verleger 1982 daran gehindert hätte, den Terminus Ekphrasis im Titel seines Buches zu benützen, da potentielle Leser nicht unbedingt wissen müssten, worüber der Autor schreibt. Diese Situation hat sich in den letzten 25 Jahren radikal geändert: das Motiv und Genre der Ekphrasis wurde zu einem Modethema, nicht nur einer Reihe von Literatur- und Kunsthistorikern der antiken und byzantinischen Literatur, sondern auch von Theoretikern der modernen Literatur und Kunst. Das hatte zur Folge, dass die Teilnehmer weiterer Konferenzen oder Autoren von Sammelbänden zu diesem Gegenstand immer seltener ein Thema fanden, worüber sie nicht selbst schon geschrieben hätten oder das ein anderer Forscher nicht bereits erschöpfend behandelt hätte.

  • Issue Year: LXIX/2011
  • Issue No: 3
  • Page Range: 137-145
  • Page Count: 9
  • Language: German