C.E.E.O.L. main page

Theresienstädter Studien und Dokumente


Issue no.10 /2003


Publisher:

Institut Terezínské iniciativy - Sefer

  Address: Jáchymova 3
Praha 1 (11 000), Czech Republic
  Phone: 0042 0 222317013
  Fax:
  eMail: institute@terezinstudies.cz

Back to all issues
Back to current issue

 Articles 
    
Theodor Lessing - vom Außenseiter zum Symbol der antinazistischen Opposition    
Über die Familie Ehrmann und die Kraft der menschlichen Solidarität    
Jakob Edelsteins Bemühungen um die Rettung der Juden aus dem Protektorat Böhmen und Mähren von Mai 1939 bis Dezember 1939    
Kartoffeln - Ein Versuch über Erzählungen zum Ghettoalltag    
Die gebürtige Pragerin Malvina Schalek    
Translated Title: The native praguer Malvina Schalek
Publication: Terezin Studies and Documents (10/2003)
Author Name: Stodolsky, Catherine;
Language: German
Subject: History
Issue: 10/2003
Page Range: 145-161
No. of Pages: 16
File size: 140 KB
Download Fee:
(only for
non-subscribers)
4.5 Euro (€)
Summary: Malva Schalek, 1882 in Prag geboren, besuchte die Schule in Vrchlabi (Hohenelbe) und studierte Kunst in München und Wien. Sie arbeitete als Malerin in einem Studio über dem Theater an der Wien; dort porträtierte sie viele Mitglieder der Wiener Gesellschaft; 1938 musste sie vor den Nazis fliehen und ihre Gemälde zurücklasen.

Im Februar 1942 wurde sie nach Theresienstadt deportiert. In über 100 Zeichnungen und Gemälden aus Wasserfarben porträtierte sie das Leben in Terezin. Wegen ihrer Verweigerung, einen kollaborierenden Arzt zu malen, wurde sie am 18. Mai 1944 nach Auschwitz deportiert. Sie überlebte nicht.

Ihr Werk, besonders die Arbeiten aus Theresienstadt, sind in nüchtern-pragmatischem Realismus gehalten. Der Direktor des Baltimore Museum of Art, Tom L. Freudenheim, beschrieb ihre Arbeiten: "perhaps the finest and most complete artistic oeuvre to survive the Holocaust.” Wie durch ein Wunder wurden sie nach der Befreiung durch die Aliierten wiederentdeckt und befinden sich heute zum Großteil im Kibbutz Lochamei HaGhettaot in Israel.
Keywords: Holocaust; Shoah; Kunst; Ghetto; Theresienstadt; Malvina Schalek;
Der Theresienstädter Lagerkommandant Siegfried Seidl    
Die Geschichte eines Briefes    
Oskar Federer - Unternehmer und Kunstsammler    
Die Rolle der sogenannten "Einsatzstäbe" bei der Enteignung jüdischen Vermögens    
Die Grundzüge des Arisierungsprozesses in der Slowakei    
Das Durchgangsghetto in Izbica    
The Making of a Zentralstelle (Die Eichmann-Männer in Amsterdam)